Home
  • Photo Title 1
  • Photo Title 2
  • Photo Title 3
  • Photo Title 4
  • Photo Title 5
Heimspieltage

Heimspieltage

27. JSG Turnier

Am 23.04.2016 war unser 27. Johann-Steffens-Gedächtnis-Turnier statt.

Spielplan mit Ergebnissen

Ergebnisse Frauen Offen

Ergebnisse Männer Bezirk

Ergebnisse Männer Offen

Termine:
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

TSV Essel - VfL Kellinghusen 2 3:2 (11:6, 6:11, 14:15, 11:6, 11:9)

Unser Gegner im ersten Spiel des Taged war der VfL Kellinghusen 2. Im ersten Satz sind wir gut gestartet und konnten durch einen gelungenen Spielaufbau den 1. Satz für uns entscheiden. Jedoch kam Kellinghusen im 2. Satz besser ins Spiel. Aufgrund unserer Unkonzentriertheit führte es dazu, dass Kellinghusen gewann. Durch den Wechsel von Anne Lütjen und Svenja Donner und geschicktes Umstellen konnten wir die Angreiferin von Kellinghusen aus dem Konzept bringen und somit gingen die nächsten Sätze an uns.

TSV Essel - TSV Wiemersdorf 3:0 (11:7, 12:10, 12:10)

Nach einer längeren Pause (2 Spielpausen) mussten wir erstmal wieder ins Spiel finden. Dies gelang überraschenderweise sehr gut und somit gingen die ersten Sätze klar an uns. Viele Eigenfehler führten dazu, dass die Wiemersdorfer zwischenzeitig mit 4 Bällen führten (9:5). Schließlich starteten die Mädels eine Aufholjagd und konnten auch den 3. Satz mit 11:9 für sich entscheiden.

Für Essel spielten: Seike Dieckmann, Svenja Donner, Anne Lütjen, Hanna Steffens, Fiona Richter und Jasmin Winkelmann.

Aktualisiert (Mittwoch, den 25. Mai 2016 um 07:54 Uhr)

 

TSV Essel- TSV Bardowick 0:3 ( 6:11, 4:11, 6:11)

Gleich im ersten Spiel der Sommersaison mussten die Mädels der 1.Frauen eine glatte 0:3 Niederlage gegen den TSV Bardowick einstecken. Viele Unsicherheiten im Spielaufbau (teilweise auch durch die schwierigen Windverhältnisse bedingt) und einige Abstimmungsschwierigkeiten führten dazu, dass die Bardowicker Frauen schnell in Führung gingen und alle drei Sätze für sich entscheiden konnten. Im 3.Satz lagen die Essler Frauen zwischenzeitlich mit 3:0 und 6:5 vorne, verloren aber auch den letzten Satz schließlich mit 6:11 Punkten.
Besonders bemerkbar machte sich das Fehlen von Hanna Steffens, die den Essler Angriff unterstützt und dort sicherlich für den einen oder anderen Punkt gesorgt hätte.

TSV Essel- TSV Hagenah 3:0 (11:6, 11:4, 11:6)

Das zweite Spiel des Tages, das Derby gegen den TSV Hagenah, konnten die Essler Frauen dann aber sicher mit 3:0 für sich entscheiden. Die Unsicherheiten, die im ersten Spiel gegen den TSV Bardowick erkennbar waren, wurden abgelegt, sodass auch der Spielaufbau deutlich besser wurde und die nötigen Punkte gemacht werden konnten. In allen 3 Sätzen gaben die Esseler Mädels ihre Führung nicht aus der Hand und konnten das Derby schließlich souverän gewinnen.

Insgesamt gesehen zeigten die Frauen des TSV Essel am ersten Spieltag keine Glanzleistung, dennoch können sie  mit den 2:2 Punkten zufrieden sein.  Eine Leistungssteigerung bei den nächsten Spielen wird auf jeden Fall nötig sein, um weitere Punkte sammeln zu können.

Für Essel spielten: Svenja Donner, Fiona Richter, Jasmin Winkelmann, Anne Lütjen, Seike Dieckmann

Aktualisiert (Dienstag, den 10. Mai 2016 um 18:28 Uhr)

 

Die Männer vom TSV Essel 2 legten auf der heimischen Sportanlage in Essel einen gelungenen Saisonstart hin. Beide Spiele gegen TSV Bardowick und TV Brettorf 4 gewannen die Männer 35 vom TSV Essel und führen nach dem ersten Spieltag die Tabelle in der Männer-Verbandsliga an. Ohne Schwierigkeiten gestaltete die Crew die erste Begegnung gegen den TSV Bardowick 1 . Von Anfang an führte man in beiden Sätzen recht schnell und gab diese bis zum Satzende nicht mehr ab. Im zweiten Spiel gegen die Nachwuchs-Crew vom TV Brettorf war die Altersklassenmannschaft dann aber mehr gefordert. Den ersten Satz gewann man noch souverän auf der mit Rückenwind spielenden Seite. Dieses änderte sich dann im 2. Satz, als man gegen den Wind spielen musste. Brettorf erzeugte jetzt mehr Druck im Angriff, so dass die Geestländer immer schlechter in den Spielaufbau kamen. Verdient verlor man Satz Nr. 2. So musste der dritte Satz die Entscheidung bringen und hier zeigte die Mannschaft um Schlagmann Jan Lütjen ihr gesamtes spielerisches Potenzial. Schnell führte man auf der schlechteren Spielseite mit 6:4 und behielt auch nach dem Seitenwechsel die Oberhand. Mit 11:6 gewann man den Entscheidungssatz und holte damit 4:0 Punkte. „Ein guter Saisonauftakt, trotzdem sollten wir diesen nicht überbewerten. Wir können besser spielen und werden auch gezwungen sein, dieses bei den nächsten Spieltagen zu zeigen. Trotzdem freuen wir uns über die zwei Siege“ so Abwehrspieler und Neuzugang Dennis Weidner.
Folgende Spieler gehörten zum Aufgebot: Jan Lütjen, Marc Kottke, Marco Bartsch, Lars Dausel, Dennis Weidner und Günter Glüsen.

Schlagmann Jan Lütjen war wieder einmal der große Rückhalt beim TSV Essel 2

 

Bericht Stader Tageblatt vom 10.05.2016

Aufsteiger Essel sorgt für Furore

In der Faustball-Verbandsliga/Nord sorgte Aufsteiger TSV Essel II für Furore, gewann seine beiden ersten Pflichtspiele und ist erster Tabellenführer. Der TSV Essel, der seine Männer 35 ins Rennen schickt, gewann 11:4 und 11:8 gegen den TSV Bardowick und mit 11:7 im dritten und entscheidenden Satz gegen den TV GH Brettorf III.

Quelle: Stader Tageblatt , Autor: Wolfgang Bartsch

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TSV Essel 2

2

4:1

4:0

2.

TV Brettorf 3

3

6:2

4:2

3.

SV Moslesfehn 3

3

5:2

4:2

4.

SV Moslesfehn 2

3

3:5

2:4

5.

TSV Bardowick 1

3

2:4

2:4

6.

Lemwerder TV

3

2:5

2:4

7.

TV Brettorf 4

3

2:5

2:4

Aktualisiert (Dienstag, den 10. Mai 2016 um 18:23 Uhr)

 

Rechtzeitig zum Beginn der Feldsaison und damit auch zum Start auf die Vorbereitungen zur Deutschen Meisterschaft am 17./18.09.2016 erhält die Männer 35 Verstärkung aus dem Kreis Stade. Abwehrspieler Dennis Weidner wechselt vom Zweitligisten SV Düdenbüttel zum TSV Essel und ist seit dem 15.04.2016 spielberechtigt für den Geestlandclub. Seinen ersten Einsatz im grünen Trikot feierte er beim Johann Steffens-Gedächtnisturnier und zeigte auf Anhieb, dass er für die Altersklassenmannschaft eine Verstärkung darstellt. Sportwart Marco Bartsch ist hinsichtlich der Verpflichtung mehr als zufrieden, „ Es war immer klar, dass wir unseren kleinen Kader im Hinblick auf die DM noch verstärken müssen. Wir kennen Dennis schon sehr lange und er war von Anfang an unser Wunschspieler. Er passt nicht nur spielerisch hervorragend in unsere Truppe rein, sondern auch menschlich ist er ein Gewinn. Wir freuen uns sehr, dass diese Verpflichtung geklappt hat.“

Aktualisiert (Sonntag, den 01. Mai 2016 um 15:03 Uhr)

 
Veranstaltungen

Deutsche Meisterschaften der Senioren

Am 17. und 18.09. richtet der TSV Essel die Deutschen Meisterschaften der Senioren im Nachbarort Mulsum aus.

Um zu unserer DM-Seite zu gelangen bitte auf das Plakat klicken

Suchen: