Home
  • Photo Title 1
  • Photo Title 2
  • Photo Title 3
  • Photo Title 4
  • Photo Title 5
Heimspieltage

Heimspieltage

Nach Oldendorf/Celle führte am vergangenen Samstag der Weg der jüngsten Esseler Faustballer zum 2. Punktspieltag. Schon früh, gegen 07.30 Uhr, traf man sich am Vereinshaus, um die knapp 150 Kilometer mit 10 putzmunteren Kindern und 5 fahrtüchtigen  Eltern in Angriff zu nehmen.
Und der TSV Essel 1 überraschte an diesem Spieltag in eindrucksvoller Manier. Zuerst gewann man gegen den MTSV Selsingen mit 28:21 Punkten und revanchierte sich damit für die Niederlage im Hinspiel. Und auch im zweiten Spiel ließen die Geestländer nichts anbrennen und gewannen souverän gegen den MTV Oldendorf/Celle 2 mit 32:20. 4:0 Punkte hatte man damit schon auf der Habenseite und die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft geschafft. Dann sollte es gegen den amtierenden Bezirksmeister Oldendorf/Celle 1 gehen und eine Niederlage war eigentlich fest eingeplant. Doch die Kiddies überraschten mit einer erstaunlichen Leistung. Mit neuem Maskottchen „Fritzi“ an der Seitenlinie wuchsen die „Fünf“ über sich hinaus. Zur Halbzeit führte man überraschend mit 13:9, um dann die ersten Minuten im zweiten Durchgang komplett zu verschlafen. Plötzlich lag man mit 14:17 im Rückstand und die Niederlage schien ihren Lauf zu nehmen. Doch Aufgeben kam für die „Youngsters“ nicht in Frage. Punkt für Punkt holte man auf und glich 2 ½ Minuten vor Schluss auf. „Belohnt Euch für eure tolle Leistung“, sprach Trainer Marco Bartsch seiner Crew noch einmal Mut zu. Und diese hielten sich dran. 30 Sekunden vor Schluss ging man mit 22:21 in Führung und die Überraschung schien ihren Lauf zu nehmen. Zwar kassierte man 10 Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich, doch die Freude bei den Spielern und Eltern war riesengroß. „Ich ziehe meinen Hut vor dieser Leistung, so gut haben wir noch nie gespielt“, freute sich Trainer Marco Bartsch. Mit 11:5 Punkten schloss man die Vorrundenspiele auf dem zweiten Tabellenplatz ab und freut sich jetzt auf die Bezirksmeisterschaften am 02.09.2017 auf der heimischen Sportanlage in Essel.

Und auch die zweite Garnitur vom TSV Essel 2 machte gegenüber dem ersten Spieltag einen großen Entwicklungsschritt nach vorne. Zwar sprang noch kein Sieg heraus, aber die 5 Jungs verkauften sich wacker. Besonders im ersten Spiel gegen den MTSV Selsingen hielt man die Begegnung eine Halbzeit lang offen und verlor am Ende mit 8 Punkten. Trainerin Kathrin Bartsch zeigte sich trotz der Niederlage mehr als zufrieden. „Die Entwicklung der Truppe geht absolut in die richtige Richtung, und ich bin mir sicher, dass der erste Sieg nicht mehr lange auf sich warten lässt“. Chancenlos war man hingegen in den beiden Begegnungen gegen den Spitzenreiter aus Oldendorf/Celle. Dennoch ist es lobenswert zu erwähnen, dass die Mannschaft sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat, und immer mit Spaß und Freude die Begegnungen bestritten hat.
Die Rückfahrt führte dann rein zufällig ;-) über McDonalds, wo sich die Kinder über ein Happy Meal freuen durften. „Sie hatten es sich verdient“, so der einheitliche Tenor vom Trainergespann und den mitfahrenden Eltern. „Es hat wirklich Spaß mit den Kindern gemacht und ein ganz besonderes Dankeschön gilt den Eltern, die sich die Zeit genommen haben, die Kinder auf den langen Weg nach Oldendorf/Celle zu begleiten“, so das Fazit von Trainerin Kathrin Bartsch
Folgende Spieler vertraten den TSV Essel:
TSV Essel 1: Mika Bartsch, Bennet Jahr, Paul Nitt, Tim Schomaker und Mara Bartsch. Trainer: Marco und Kathrin Bartsch
TSV Essel 2: Hennes Pape, Lukas Radke, Mathis Tietjen, Finn Dede, Flynn Brunkhorst, Trainer: Marco und Kathrin Bartsch

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Punkte

Bälle

1.

MTV Oldendorf 1

8

15:1

238:148

2.

TSV Essel 1

8

11:5

231:170

3.

MTSV Selsingen

8

10:6

226:184

4.

MTV Oldendorf 2

8

4:12

192:221

5.

TSV Essel 2

8

0:16

109:273

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 18:55 Uhr)

 

Mit drei Tagessiegen auf der heimischen Sportanlage in Essel sicherte sich die weibliche U10 des TSV Essel die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften am 26.08.2017 in Düdenbüttel. Im ersten Spiel gegen den TSV Borgfeld merkte man den Spielerinnen deutlich die Nervosität beim ersten Heimspieltag an. Nur schwer kam man in die Partie und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zwischen beiden Mannschaften. Erst in der zweiten Halbzeit konnten sich die Geestländerinnen ein wenig absetzen und brachten die knappe 4-Punkteführung über die Ziellinie. Mit 33:30 Punkten gewann man das Spiel und machte einen großen Schritt für die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft. Doch wer glaubte, dass dieser Sieg den Mädels die nötige Sicherheit brachte, täuschte sich. Gegen den TuS Oldendorf verschlief man die ersten Spielminuten komplett und lag mit 4:11 Punkten zurück. Doch kampflos aufgeben, kam für den jüngsten Esseler Jahrgang im weiblichen Bereich überhaupt nicht in Frage. Punkt um Punkt verkürzte man und lag beim Seitenwechsel nur noch mit 3 Punkten zurück. 3 Minuten vor Schluss ging man dann zum ersten Mal überhaupt in Führung und sicherte sich am Ende einen knappen 30:29 Erfolg. Das abschließende Spiel gegen den SV Düdenbüttel 2 wurde mit 30:10 Punkten für den TSV Essel gewertet, da die Düdenbüttlerinnen zwei ältere Spielerinnen einsetzten. Mit 3 Tagessiegen schob sich die junge Crew um das Trainerteam von Kathrin und Marco Bartsch auf den zweiten Tabellenplatz vor. „Mit den 3 Erfolgen sind wir natürlich mehr als zufrieden. Spielerisch konnten wir heute nicht das volle Potenzial abrufen, doch man sollte den „Kleinen“ auch mal eine schwächere Leistung zugestehen. Sich in der ersten Saison für die BM zu qualifizieren, ist natürlich ein großer Erfolg. Wir haben jetzt 8 Wochen Zeit, unser Spiel noch mehr zu verbessern und wollen am letzten Spieltag am 06.08.2017 natürlich den zweiten Tabellenplatz verteidigen“, so das Trainer-Duo nach den Spielen.

Folgende Spielerinnen gehörten zur Mannschaft: Sophie Seba, Amelie Tamm, Sarah Bardenhagen, Lina Schomaker und Mara Bartsch. Trainiert wurde das Team von Kathrin und Marco Bartsch.

Aktualisiert (Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 20:13 Uhr)

Weiterlesen...

 

Erstmals seit Jahren meldete der TSV Essel in der untersten Jugendklasse die Mixed U8 wieder zwei Mannschaften für den Punktspielbetrieb an. Während die Hälfte der Jungspunde schon in der vergangenen Hallensaison Pflichtspiele absolvierte, war es für die andere Hälfte das allererste Mal, dass man sich mit anderen Gegnern messen konnte. Und dementsprechend aufgeregt war man, als man am letzten Wochenende die Reise nach Selsingen antrat. Doch die Jungs machten ihre Sache mehr als gut.
Der TSV Essel 1 gewann gleich zum Auftakt die ersten beiden Spiele gegen TSV Essel 2 und Oldendorf/Celle souverän. Und auch gegen den amtierenden Bezirksmeister MTV Oldendorf/Celle 1 hielten die Geestländer bis eine Minute vor Schluss hervorragend mit. 55 Sekunden vor Abpfiff der Partie stand es unentschieden und eine kleine Überraschung lag in der Luft. Doch am Ende fehlte das dazugehörige Glück und so verlor man die Partie knapp mit 22:24 Punkte. Und das Glück sollte auch gegen den MTSV Selsingen fehlen. Lange bot man den zahlreichen mitfahrenden Eltern einen unterhaltsamen Part an und hätte 3 Minuten vor Schluss die 1-Punkte-Führung ausbauen können, doch kleine Konzentrationsschwierigkeiten (verständlicherweise beim 4.Spiel) machten den Traum von einem weiteren Sieg zunichte. So stand am Ende des Tages mit 4:4 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto. Trainer Marco Bartsch zeigte sich dennoch zufrieden: „Wir haben den nächsten Schritt in unserer Entwicklung genommen. Die Mannschaft hat teilweise richtig guten Faustball gespielt und die Favoriten mächtig geärgert. Am Ende waren wir auch kräftemäßig unterlegen und es fehlte etwas an der Konzentration. Trotzdem sind wir mehr als zufrieden und versuchen durch gezieltes Training in den nächsten Wochen noch besser zu werden“.
Etwas schwieriger gestaltete sich der Start für den TSV Essel 2. Und dieses war so erwartet worden, spielte die Mannschaft doch zum allerersten Male in dieser Aufstellung. Doch die Jungs von Kathrin Bartsch lösten diese Aufgabe unter den Umständen mehr als gut. Zwar verlor man alle Spiele gegen den TSV Essel 1, MTSV Selsingen 2 und Oldendorf/Celle 1 und 2, dennoch war ein klarer Fortschritt gegenüber den Trainingsleistungen erkennbar. Vor allen Dingen, dass alle Spieler mit Eifer und Freude bei der Sache waren, der überwiegende Teil der Angaben erfolgreich absolviert wurde, freute die Trainerin. „Aller Anfang ist schwer und trotzdem haben sich die 5 Jungs mehr als gut verkauft. Uns steht noch viel Arbeit bevor, doch der Anfang ist gemacht und das war das Allerwichtigste“, so Trainerin Kathrin Bartsch.
Die „Mini`s“ haben jetzt 4 Wochen Zeit, ihre Faustballkünste zu verbessern, um dann die weite Reise nach Oldendorf/Celle anzutreten.
Folgende Spieler vertraten den TSV Essel:


TSV Essel 1: Mika Bartsch, Bennet Jahr, Paul Nitt, Tim Schomaker und Mara Bartsch. Trainer: Marco Bartsch


TSV Essel 2: Hennes Pape, Lukas Radke, Mathis Tietjen, Finn Dede, Flynn Brunkhorst, Trainerin: Kathrin Bartsch

 

 

Tabelle

 

Platz

Mannschaft

Spiele

Punkte

Bälle

1.

MTV Oldendorf 1

3

6:0

92:63

2.

MTSV Selsingen

3

4:2

91:63

3.

TSV Essel 1

4

4:4

108:89

4.

MTV Oldendorf 2

4

4:4

103:99

5.

TSV Essel 2

4

0:8

59:139

Aktualisiert (Sonntag, den 28. Mai 2017 um 19:47 Uhr)

 

Die weibliche-U10-Mannschaft des TSV Essel ist mehr als gut in die Saison gestartet. Beim ersten Punktspieltag in Düdenbüttel holte die ganz neuformierte Mannschaft auf Anhieb 5:3 Punkte und steht damit auf dem 3. Tabellenplatz, der zur Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft ausreicht. Die Mädels waren mehr als aufgeregt, als es am vergangenen Samstag zum ersten Spieltag ging. Und diese Aufregung war auch berechtigt, denn zum aller ersten Male standen für 3 Spielerinnen Punktspiele an, nur Lina Schomaker und Mara Bartsch konnten schon in der Hallensaison in der Mixed U8 Wettkampferfahrungen sammeln. Doch die Mannschaft legte ihre Nervosität unheimlich schnell ab und überraschte selbst das Trainer-Duo Kathrin und Marco Bartsch. „Die Mädels haben uns mehr als überrascht, damit haben wir nie gerechnet“, so das Fazit von Trainerin Kathrin Bartsch.  Gleich das erste Spiel wurde gegen den TuS Oldendorf mit 35:25 gewonnen, ehe ein Sieg gegen den SV Düdenbüttel 2 folgte. Nach einer kurzen Eispause, die sich die Mädels bei hochsommerlichen Temperaturen mehr als verdient hatte, folgte ein Unentschieden gegen den SV Düdenbüttel 1. Zwar führte man zur Halbzeit noch mit 18:12, doch als man in der zweiten Halbzeit gegen den Wind spielte, machte sich ein Kräfteverschleiß bemerkbar und so freute man sich sehr, dass man dieses Spiel noch mit einem Remis beenden konnte. Auch wenn man gegen den MTSV Selsingen im letzten Spiel chancenlos war(21:34), überwiegte bei allen Spielerinnen und Trainern die Freude über diesen tollen Spieltag. „Wir sind mehr als zufrieden und extrem stolz auf die 5 Mädels. Es steht uns zwar noch ganz viel Arbeit bevor, aber wenn man bedenkt, dass die meisten Spielerinnen erst 10 Trainingseinheiten absolviert haben, ist der Anfang richtig gut gelaufen“, so eine glückliche Trainerin  Kathrin Bartsch. Die Mannschaft hat jetzt erstmal 4 Wochen Pause, um dann am 10.06.2017 zu ihrem zweiten Spieltag nach Selsingen zu reisen.

Folgende Spieler gehörten zur Mannschaft: Sophie Seba, Amelie Tamm, Sarah Bardenhagen, Lina Schomaker und Mara Bartsch. Trainiert wurde das Team von Kathrin und Marco Bartsch.

Tabelle

 

Platz

Mannschaft

Spiele

Punkte

Bälle

1.

MTSV Selsingen

4

8:0

151:86

2.

SV Düdenbüttel 1

3

5:1

99:76

3.

TSV Essel

4

5:3

116:104

4.

TuS Oldendorf

3

2:4

81:105

5.

TSV Borgfeld

3

0:6

88:119

6.

SV Düdenbüttel 2

3

0:6

45:90

Aktualisiert (Sonntag, den 21. Mai 2017 um 17:52 Uhr)

 
Veranstaltungen

Deutsche Meisterschaften der Senioren

Am 17. und 18.09.2016 richtete der TSV Essel die Deutschen Meisterschaften der Senioren im Nachbarort Mulsum aus.

Um zu unserer DM-Seite zu gelangen bitte auf das Plakat klicken

Suchen: